Geschichte

Geschichte

 

Aktuelles Organigramm der Gesamtwehr Königsbronn

Jahresbericht 2008

Jahresbericht 2007

Jahresbericht 2006

Jahresbericht 2005

Jahresbericht 2004

Jahresbericht 2003

"Radio 7" Interview vom 09.09.1994

Was bisher geschah

Die Jugendfeuerwehr Königsbronn wurde offiziell im Jahr 1992 auf Initiative von Bürgermeister Michael Stütz, Kommandant Gottlob Kolb und der Gesamtwehr Königsbronn gegründet. Am 25. September 1993 fand am Königsbronner Gerätehaus eine Schauübung der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Heidenheim statt. An diesem Tag fiel auch der tatsächliche Startschuss für die Jugendfeuerwehr Königsbronn. Die ersten Leiter der Jugendfeuerwehr waren Karl Häußler und Stellvertreter Rolf Kummer. Sie wurden bei dieser Arbeit von 10 Aktiven der freiwilligen Feuerwehren aus allen Teilgemeinden unterstützt. Am Anfang waren ca. 20 jugendliche Mitglieder zu betreuen.

Das Hauptaufgabengebiet der Jugendfeuerwehr umfasst die Vermittlung von feuerwehrtypischen Aufgaben, um den Jugendlichen anschließend den Einstieg in die aktive Feuerwehr zu erleichtern. Darüber hinaus kommen auch kameradschaftliche Freizeitaktivitäten wie z.B. Kinoabende, Eislaufen, Zeltlager und Umweltaktionen nicht zu kurz. Treffpunkt der Jugendfeuerwehr war damals das Gerätehaus der Feuerwehr Königsbronn. Von Herrn Bürgermeister Michael Stütz wurden uns im Sommer 1995 die ehemaligen Räumlichkeiten der Massagepraxis Bremer in der Brenzschule als neuer Jugendraum zur Verfügung gestellt. Doch bevor die neuen Räume im Oktober 1996 eingeweiht werden konnten, standen ca. 14 Monate und 2.700 Arbeitsstunden auf dem Plan. Dies war nur durch die tatkräftige Unterstützung von Königsbronner Unternehmen, die uns sowohl mit Rat und Tat, als auch mit finanziellen Mitteln oder günstigem Baumaterial unterstützt haben möglich.

Im Jahr 1998 fand ein Jugendleiterwechsel statt. Karl Häußler übergab die Leitung an Wolfgang Kudraß. Nach 2jähriger Amtszeit übernahm Holger Schäble die Jugendleitung. Die jeweiligen Leiter wurden natürlich immer tatkräftig von verschiedenen aktiven Mitgliedern aus den Feuerwehren aller Teilgemeinden unterstützt.

Als Highlights in der Geschichte der Jugendfeuerwehr stand 1995 ein erster mehrtätiger Ausflug zu unserer Partnergemeinde Reißeck auf dem Programm.

Durch Vermittlung der Werksfeuerwehr SHW entstand im Jahr 1999 ein Kontakt zur Jugendfeuerwehr Freiberg am Neckar, die uns dann auch über ein Wochenende in Königsbronn besuchten. Unser Gegenbesuch nach Freiberg fand im August 2000 statt.

Eine weitere Reise nach Reißeck erfolgte im Oktober 2002 zur Europafahnenweihe.

Unser 10jähriges Jubiläum wurde im Juni 2002 mit einem Tag der offenen Tür und dem traditionellen Schauspritzen um den Itzelberger See gefeiert. Natürlich nehmen wir auch seit 1994 jedes Jahr am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager teil. Dieses wurde sogar 1997 von der Gesamtwehr Königsbronn in Zang (Kerbenhofhütte) organisiert. Auch wird von der Jugendfeuerwehr Königsbronn alle 4 Jahre ein gemeinsames Zeltlager mit den Jugendfeuerwehrgruppen Oberkochen und Essingen veranstaltet. In den Jahren dazwischen wird als Ausgleich eine gemeinsame Übung, an der auch die jeweiligen Jugendrotkreuzgruppen beteiligt sind, veranstaltet.

Als eines der Übungshighlits stellten wir einen 24stündigen Dienst bei der Berufsfeuerwehr nach. Das Spektakel begann an einem Samstag Morgen. Es wurden mehrere Einsatzszenarien wie z.B. Verkehrsunfall , Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens und einen Ölunfall auf der Brenz, nachgestellt. Auch wurde wie bei einer wirklichen Berufsfeuerwehr die theoretische Ausbildung und Arbeitsdienste miteinbezogen. Ebenfalls wurde auch für das leibliche Wohl der Mannschaft gesorgt.

Erwähnenswert ist auch die tatkräftige Unterstützung, die die Jugendfeuerwehr für die Gesamtwehr Königsbronn darstellt. Jedes Jahr werden über 100 Kinder beim Kinderferienprogramm u.a. von der Jugendfeuerwehr betreut. Auch hilft die Jugendfeuerwehr beim Abbau des Spritzenballs und bei Umweltaktionen.

Durch Arbeitsdienste wie z. B. die Übernahme des Spüldienstes mit dem Geschirrmobil bei verschiedenen Veranstaltungen o.ä. wird durch die Eigeninitiative der jugendlichen Mitglieder die finanzielle Situation der Jugendfeuerwehr selbständig verbessert.

Insgesamt wurden seit Gründung der Jugendfeuerwehr mehr als 20 Jugendliche in die aktiven Feuerwehren der Gesamtgemeinde Königsbronn übernommen, Erstmalig in der Geschichte der Feuerwehr Königsbronn wurden auch zwei Mädels in den aktiven Dienst der Abteilung Königsbronn übergeben – und durch vier Neueintritte in 2004 für Nachwuchs gesorgt.

Die momentane Mannschaftsstärke der Jugendfeuerwehr beträgt 18 Mitglieder, darunter 3 Mädchen und 15 Jungen. Diese werden von 7 Jugendleitern betreut. Auch hat die Jugendfeuerwehr Königsbronn mittlerweile 3 Ehrenmitglieder – Dr. Wolfgang Harr, Karl-Heinz Hug und Gottlob Kolb – die uns jederzeit tatkräftig in jeglicher Hinsicht unterstützen. Ihnen ist es auch zu verdanken, dass die Jugendfeuerwehr Königsbronn, neben der offiziellen Uniform auch tolle Baseballmützen mit eingesticktem Logo und Namen erhalten haben. Dafür sei an dieser Stelle auch noch einmal gedankt.

Wir, die Jugendfeuerwehren bilden Jugendlich zu Feuerwehrleuten aus. In Baden-Württemberg gehören schon rund 13.000 einer Jugendfeuerwehr an.

Wenn Du zwischen 12 und 17 Jahren alt bist und Interesse an der Jugendfeuerwehr hast, dann komm doch einfach mal bei unserem Dienstabend (14tägig, dienstags, 18.00 Uhr – 20.30 Uhr, in unserem Jugendraum in der Brenzschule) vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!!!